Sitemap
Home
Ich bin die MS
Über uns
Der Ehrenvorsitzende
Wir über uns
unser Faltblatt
Die Presse über uns
Unsere Treffen
wann was wo
1990 - 25 Jahre SHG
Fotoalbum
Chronik
Unser Förderverein
Nützliches
Mitgliederbereich
Kontakt
Unsere Sponsoren
Gästebuch
Impressum
Disclaimer

Wir über uns



Seit wann gibt es uns?

Vor mehr als 25 Jahren, im Sommer 1990 wurde die Gruppe ins Leben gerufen.
Vier Betroffene und eine Angehörige kamen zum ersten Treffen in einer Gaststätte zusammen.
Die Gruppe wuchs rasch. Mittlerweile sind es fünfzehn bis fünfundzwanzig Betroffene und Partner, die sich zu den Zusammenkünften einfinden.
Sie ist dem Landesverband Rheinland-Pfalz, der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) angeschlossen.



Was wollen wir?

Die Gruppe versteht sich als Treffpunkt für Menschen, die von MS oder einer anderen neurologischen Erkrankung wie ALS, MSA oder Heredo Ataxie betroffen sind und deren Angehörige. Unser Anliegen ist es aufzuklären, Ängste zu lindern und Betroffenen in schwierigen Situationen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Wir können die Krankheiten nicht heilen, aber einen anderen Umgang mit ihnen ermöglichen. Die Gruppenmitglieder unterstützen sich wechselseitig auf vielfältige Weise. Da wir die Erkrankungen und ihre reichhaltigen Symptome aus eigener Erfahrung kennen, haben wir ein besonderes, gegenseitiges Verständnis. Wir wissen, welche Sorgen, Ängste und Probleme auf jeden von uns und unsere Angehörigen zukommen können.

Als wichtig sehen wir es auch an, in der Öffentlichkeit durch Aufklärung Verständnis für die Situation der Betroffenen zu wecken. Hierzu präsentieren wir uns regelmäßig mit einem Informationsstand auf dem Marktplatz in Andernach.


Warum zur Selbsthilfegruppe?


Betroffene schließen sich einer Selbsthilfe an,

...weil sie Leute kennenlernen können, denen es genauso geht.
...weil sie sich mit Menschen in ähnlichen Situationen austauschen
...können.
...weil andere verstehen, was sie erlebt haben.
...weil geteilte Probleme kleinere Probleme sind.
...weil sie Informationen suchen.
...weil sie ihre Erfahrungen weitergeben können.
...weil sie zusammen auf ihr Problem aufmerksam machen können.
...weil sie sich gemeinsam mit anderen für Veränderungen
...engagieren
können.
...weil es in der Gemeinschaft mehr Spaß macht.

 


Was können wir erreichen?

Durch das Miteinander in unseren Gruppenveranstaltungen, durch die fachspezifischen Vorträge von Experten hoffen wir, vielen Betroffenen und deren Angehörigen die Kraft zu geben, das veränderte Leben anzunehmen und zuversichtlich in die Zukunft zu blicken. Die Einstellung in Bezug auf die Erkrankung und der tägliche Umgang mit dieser sollen sich durch den gemeinsamen Erfahrungsaustausch ändern.

 

 

info@ms-selbsthilfe-andernach.eu