Sitemap
Home
Ich bin die MS
Über uns
Nützliches
Rolli WCs
Handy im Notfall
Tankstellen
aktuelle Infos
Was tun bei Gewitter
Mitgliederbereich
Kontakt
Unsere Sponsoren
Gästebuch
Impressum
Disclaimer

Ein Gewitter ist oftmals ein spektakuläres Naturphänomen, bei dem es zu gewaltigen elektrischen Entladungen kommt. Leider führen solche Entladungen nicht selten zu Überspannungen im Strom- und Telefonnetz und können ans Netz angeschlossene Geräte beschädigen.

Der Internet-Provier 1&1 empfiehlt:

Schützen Sie nicht nur Ihren Fernseher vor Blitzeinschlägen, sondern ebenfalls Ihren DSL-Router, Ihr WLAN-Modem bzw. Ihren HomeServer.

So geht's:

Überspannungsschäden können Sie verhindern, indem Sie Ihr Gerät während eines Gewitters sowohl vom Stromnetz als auch vom DSL-Anschluss trennen (Stecker ziehen).

Werden angeschlossene Telefone durch ein eigenes Netzteil mit Spannung versorgt, trennen Sie auch diese vom Stromnetz.

Wenn Sie eine Mehrfachsteckdose verwenden, können Sie mit nur einem Stecker alle Geräte gleichzeitig vom Stromnetz nehmen. Aber achten Sie darauf, dass Sie bei Gewitter den Stecker ziehen. Denn das alleinige Ausschalten des Kippschalters schützt bei den meisten Mehrfachsteckern nicht vor Blitz- und Überspannungsschäden. Dies gilt übrigens auch für Mehrfachsteckdosen mit integriertem Überspannungsschutz.

Nach dem Gewitter verkabeln Sie Ihr Gerät zuerst mit dem DSL-Anschluss und verbinden es danach mit dem Stromnetz. Eine Neukonfiguration ist nicht nötig.

Funktioniert Ihr Gerät bzw. der DSL-Anschluss nach einem Gewitter nicht mehr, trennen Sie das DSL-Modem bzw. den HomeServer mindestens für 2 Minuten vom Strom. 

Bitte beachten Sie, dass ...

die Herstellergarantie Blitzschäden nicht mit einschließt.

bei einer Unterbrechung des Stromnetzes keine Internet- und Telefonverbindung besteht und Notrufe daher nicht möglich sind.

 

 

 

  

info@ms-selbsthilfe-andernach.eu